Programm 2018 - Schlössli Mattstetten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Programm 2018

Kleinkunstbühne

Unsere Vorstellungen beginnen jeweils um 20.15 Uhr.

Die Abendkasse, die Bar und die Küche sind ab 19.00 Uhr geöffnet.

Reservationen von Tickets oder Tische für's Nachtessen sind auch telefonisch unter 079 503 72 16  möglich.


17.3.2018 - JILL - Meilewyt

Konzert

Akustisch – solide – stimmungsvoll – humorvoll – tiefgründig – charmant – das sind Jill: akustisches Ensemble und ausdrucksstarke Stimmen, die der Zuhörer nicht so schnell vergessen wird.


Berner Mundart mit Herz und Leidenschaft bringen Jill auf die Bühne. Sie treffen mit ihren inhaltsstarken Songs die Herzen ihrer Zuhörer. Sie sind authentisch und publikumsnah und verzaubern mit ihren Stimmfarben.

Meilewyt – so heisst das Album. Ein charmantes Folk-Pop Album in Berner Mundart mit musikalisch gereiften Songs,  cleveren Arrangements und durchdachten Texten.

Dieser Anlass wird unterstützt von:



21.4.2018 - Duo Full House - Alta Cultura
Action-Comedy
 

 
Hereinspaziert in die Welt des crazy Künstler-Ehepaares Gaby und Henry Camus! Gegensätze ziehen sich bekanntlich an: er kommt aus New York, sie aus Effretikon. Gaby liebt Präzision, Henry Improvisation; sie ist stabil, er labil, er spielt himmlisch Klavier und sie singt höllisch... gern - alles in allem eine perfekte Ergänzung!

 

Trotz ihrer eigenen Urkomik und vielschichtigem Humor, versuchen die beiden unermüdlich eine "hochkulturelle" Performance vorzuführen. Dafür ziehen sie alle Register: virtuoses Klavierspiel, aussergewöhnliche Jonglagen und akrobatische Mehrsprachigkeit. Egal ob sie ihr Ziel von "Alta Cultura" erreichen oder nicht, so oder so wird das Publikum begeistert sein.


Dieser Anlass wird unterstützt von:


16.6.2018 - Junge Junge - Glücksmomente

TOP MAGIC


Weltmeister der allgemeinen Magie. Ausgezeichnet mit dem "Sarmoti-Award" von Siegfried & Roy, Las Vegas.


Nach dem Erfolgsprogramm „Hut ab!„ kommt jetzt das lang erwartete neue  Stück. Der neue Zauber-Comedy-Mix von JUNGE JUNGE! ist voller Glücksmomente. Und darum heißt er auch so - GLÜCKSMOMENTE.

Schokolade, Chips und Gummibärchen können Sie ab jetzt vergessen. Kopfkino anschalten!
Wollten  Sie nicht schon immer mal mit einem Luftballon abheben und bis zu den  Sternen  fliegen, eine Traumreise gewinnen, GlücksmomenTee trinken oder  einen Kugelschreiber geschenkt bekommen?

Die beiden sympathischen  Brüder verzaubern spielend mit manipulierten Gedanken, genauso wie mit  Worten und bestem Humor. Sie irren lachend durch den internationalen  Schilderwald des Showbiz und verblüffen mit Effekten, bei denen die Augen dem Tastsinn nicht trauen dürfen. GLÜCKSMOMENTE eben.

 



Dieser Anlass wird unterstützt von:

18.8.2018 - Serata Italiana

Von Leichtigkeit und Liebe, von Trauer und  Sehnsucht, von mystischen und beseelten Momenten erzählen die Liedtexte und Gedichte aus den vergangenen Jahrhunderten.


Die beiden Musikerinnen aus der Region Oberaargau/Entlebuch präsentieren ihnen ein klassisches Programm mit Liedern der italienischen Gesangsliteratur.

Anja von Muralt bringt mit ihrer Stimme viel Emotionen und Klangfülle in die Interpretationen.  Die Begleitung wird durch die virtuosen, aber teils auch sehr verspielten Klänge des Klaviers  gestaltet und untermalt so die italienische Liedkunst stimmungsvoll und vielfältig.
 
Simmungsvolle Lieder von Mozart, Donizetti, Bellini, Liszt, Tosti, mit

Anja von Muralt - Sopran
Franziska Braun - Klavier

Neu: 18. August 2018 (statt 15. September 2018)
 


Dieser Anlass wird unterstützt von:



15.9.2018 - Schweizer Powern
CD-Release "Landnotiz"

"Di dritti Schybe – mir sy glücklech ... wi bim Houptgwinn vo re Tombola. Wider näh mir üs d Freiheit, üse Sänf zu allem Mügleche und Unmügleche z gä. Mängisch diräkt, mängisch nume der Spur nah.  Für vili isch das scho taktlos, anderi wärde säge, mir syg no zweni bös. Macht nüt –  me cha nid ds 5i & ds Weggli ha, u mir sy nid eifach e Band für Greti u Peti. Wär üs aber zuelost, wird Nöis entdecke: Traktore sy vore, zum Byspil, oder dass es Morgelied eim düre ganz Tag cha nachelouffe. Di einte wärde sech wünsche, es gäb no meh vo dene Lieder i re Radioversion, anderi lose lieber der Trauffer. Es macht nüt: Mir fröie üs über alli, wo Fröid hei a üsne Landnotize. Ds andere isch gly vergässe u vergä."

Bandnotiz
 
Marc Minder (Gsang)
Matthias Rentsch (Gitarre u Gsang)
Alex Kurz (Keyboards u Gsang)
Jonas Neukomm (Bass u Gsang)
Marius Sterchi (Schlagzüüg u Gsang)
 
Seit nunmehr über sieben Jahren sind die "Schweizer Powern" unterwegs als "Stimme vom Land".  Stets gelingt es ihnen, mit ihrem erdigen Bauern-Rock, den mehrstimmigen Gesängen und ihrer spürbaren Echtheit das Publikum zu überzeugen. Dabei drängen sie nicht aufs Podest, wollen lieber Geheimtipp bleiben, suchen nicht Fans, sondern Freunde.

Für die CD-Taufe ihres dritten Albums "Landnotiz" neu am 15. September 2018 (statt 18.8.2018) haben sie das Schlössli Mattstetten ausgewählt ... um 11 neue Lieder, die seit den letzten beiden Produktionen D Stimm vom Land (2010, Zytglogge) und Stalldrang (2012, Zytglogge) entstanden sind, im kleinen, stimmigen Rahmen zu feiern. Mit viel Power ... und unter Freunden.    

Im Radio gespielte Stücke: Müntschi, Söili (D Stimm vom Land); Reise, I zelle nid (Stalldrang)

www.schweizer-powern.ch

Dieser Anlass wird unterstützt von:



 

20.10.2018 - Kilian Ziegler/ Samuel Blatter
Das Leben ist kein Ponyhof – es ist ein Strauchelzoo. Höchste Zeit, daraus auszubrechen! In einer nach Perfektion strebenden Welt, voller frisierter Lebensläufe (und Haare), Photoshop und allwissender Handys, soll Fehler machen sexy werden. Frei nach dem Motto: Wer alles richtig macht, macht etwas falsch.

Kilian Ziegler und Samuel Blatter erkunden in ihrem neuen Bühnenprogramm die lustigen Seiten des Strauchelns und entdecken die verborgene Komik menschlicher Schwächen. Das Slam-Kabarett-Duo bietet eine Eintrittskarte für eine irrwitzige Tour rund um die kleinen und grossen Makel der Spezies Mensch, ein Ausflug in die Artenvielfalt des Humors, hinein in die Welt frisch geschlüpfter Pointen.

Dabei besticht der Oltner Slam Poet Kilian Ziegler mit seinen unverkennbaren Wortspielen sowie seiner schlagfertigen Art – erst recht, weil er auch seine eigenen Fehler auf die Schippe nimmt. Egal ob fluchende Busfahrer, sinnlose Werbebotschaften oder ungewollt komische Liebesgedichte, im Strauchelzoo kennt der Sprachakrobat die Leiden des jungen Wärters. Unterstützt wird er vom Solothurner Pianisten Samuel Blatter, der ihn mit facettenreicher Musik und bitterbösen Einschüben perfekt ergänzt. Zusammen
bieten Ziegler und Blatter eine geistreiche und sprachgewaltige Mischung aus Slam Poetry, Kabarett und Musik, gespickt mit irren Wendungen und unerwarteten Verknüpfungen - mal laut, mal leise, immer wieder poetisch, stets originell und humorvoll.

«Ausbruch aus dem Strauchelzoo» ist ein von Optimismus sprühendes Programm, das zeigt, dass man nicht alles so eng sehen sollte – vor allem dann nicht, wenn man selbst im Käfig sitzt. Eine Show (fast) ganz ohne Tiere – dafür mit tierisch guten Wortspielen.

Dieser Anlass wird unterstützt von:



17.11.2018 - Wale Däpp / Lombricelli
Neu im Programm:
„Liederlechi Liebesgschichte“

 
Nach einer ersten sehr erfolgreichen gemeinsamen Produktion im Jahr 2015 mit „Frömds u Vertrouts“ startet 2018 das neue Programm, das sich dem Thema Liebe freundlich, kritisch und auch mal mit einem ironischen Augenzwinkern nähert.

Der kürzlich verstorbene Berner Schriftsteller Kurt Marti hat Walter Däpp als «leisen, aber unbeirrten Humanisten und Alltagsforscher» bezeichnet. Für Pedro Lenz ist er «ein Poet, der sich selber Journalist nennt, was in seinem Fall das gleiche ist».
 

Das Vokalensemble Lombricelli, unter der Leitung von Susanne Grossenbacher, zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit aus. Nebst Evergreens und unbekannten Melodien lassen die speziellen Arrangements aus der Feder von Susanne Grossenbacher, zum Teil durch Cellostimme ergänzt, manch bekanntes Lied in neuem Licht erscheinen. Susanne Grossenbacher war während mehr als 10 Jahren die musikalische Leiterin des bekannten Frauenensembles „les sirènes“, welches auf so mancher Kleinkunstbühne grosse Erfolge feiern konnte. Der für die Cellostimme verantwortliche Cellist Benjamin Heim ist sowohl Solist bei verschiedenen Orchesterproduktionen, als auch Kammermusiker, Cellolehrer und stets interessiert, immer wieder auch neue musikalische Wege zu gehen.

 
Nun treten der Journalist und SRF 1-Morgengeschichtenerzähler Walter Däpp und das Vokalensemble Lombricelli zum zweiten Mal gemeinsam auf.

Menü Nachtessen: Kürbissuppe
 
Suche
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü